Seite 1 von 3

Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 2. Nov 2010, 13:24
von Ferdi
Seit langer Zeit beschäftige ich mich mit dieser Frage:

Kann sich die Biergesellschaft auf dem Klimawandel einstellen?
Die Bedrohung ist allgegenwärtig und das Phänomen bekannt: Kaum ist das Bier im Glas, ist es auch schon wieder weg. Verdunstet! Warum? Der Klimawandel! Die globale Erwärmung nimmt zu, Biervorkommen nehmen ab. Sogar Wasser verdunstet viel schneller als noch vor wenigen Jahren. Wo soll das alles enden? Ist das Bier noch zu retten? Werden Biervorkommen auf Dauer zur Verfügung stehen? Wird Bier unbezahlbar? Welche Bedingungen werden künftige Generationen vorfinden? Wer ist schuld? Wie können wir unsere Lage verbessern? Gibt es eine Rückkopplung des Bierkonsums auf das Klima oder sind die Nichtalkoholiker schuld (wie sonst immer)?

Ich muss sagen, dass ich noch keine Antworten auf diese Fragen gefunden habe. Hier ist allerdings der richtige Ort, um den Sachverhalt zu erörtern, zu diskutieren und auch nach Lösungsansätzen zu suchen.

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 2. Nov 2010, 14:46
von ploki
Tu ma nen Deckel aufs Bier. Dann geht das nich so schnell wech, wa...

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 2. Nov 2010, 15:51
von Ferdi
aber zumindest zum trinken muss ich den deckel dann abnehmen! ich vermute, dass das sowieso der zeitpunkt ist, wo am meisten verdunstet. das ist keine lösung. :cry:

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 3. Nov 2010, 13:04
von ComebackKid
Du hast definitiv den Punkt vergessen an dem die Flasche geöffnet wird, oder halt das Fass angestochen wird. Gerade beim Oktoberfest sieht man wie das Bier einem Punkt entgegen flüchtet an dem es sich nur allzu schnell in Wohlgefallen auflöst!

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 3. Nov 2010, 13:45
von Ferdi
es sind einfach zu viele faktoren vorhanden, die die bierzerstörung beeinflussen (könnten). bis jetzt konnten wir nur die folgen beobachten aber den grund des übels nicht ausmachen. :(

mir ist grad ein argument zur schuldfrage eingefallen: im bier ist CO² (kohlensäure), die unser klima zuerstört. nur die wirkrichtung ist mir nicht klar, denn: wann wird es freigesetzt? und wo befand sich das CO² vorher? in der luft? ist es da nicht schädlicher als im bier? oder ist es genau so schlimm wie vorher wenn man dann aufstoßen muss oder schlimmer? entsteht etwa auch fckw beim bierbrauen? ist bier jetzt mit für den klimawandel verantwortlich? und wenn nicht bier an sich, dann vielleicht die biertrinker? kann man co² in form von bier in großen unterirdischen endlagern endlagern (ja, 2x) und so das klima schützen? ist bier verbuddeln ethisch vertretbar?

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 4. Nov 2010, 09:32
von ploki
Bier aus lebenden Holzgefäßen wäre gut.

Entstehendes CO2 könnte sofort umgewandelt werden (sofern man bei Tageslicht trinkt)!

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 4. Nov 2010, 10:51
von ComebackKid
Ist auch praktisch, man braucht nicht noch Geld und andere Ressourcen zu verschwenden, denn die Palmenblätter wachsen evtl. schon direkt am Trinkgefäß. Jetzt müsste man nur noch das Problem der Kühlung klären!

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 4. Nov 2010, 12:31
von Ferdi
da kommt der klimawandel ja nicht gerade gelegen... naja

also eine lösung wäre dann wohl "bierpalmen" zu züchten, und zwar wenns geht mit eingebauter zapfanlage, kühlung wird schwierig.. kann das jemand, der sich mit sowas auskennt mal in die hand nehmen? zB du, eddie? mal mal einen algorithmus!

herzlichen glückwunsch, leute!! unser erster lösungsansatz! nach nur 8 posts! weiter so!! retten wir die welt!

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 4. Nov 2010, 14:24
von ComebackKid
Umzug an den Südpol, jetzt müsste man die Palmen allerdings isolieren und das Genmaterial so verändern dass die Palmen auch dort wachsen.

Re: Wird der Klimawandel das Bier vernichten?

BeitragVerfasst: 4. Nov 2010, 15:27
von Ferdi
eddie, kannst du das?!

ich bezweifle darüber hinaus, dass am südpol genügend platz für die gesamte bierproduktion der welt ist. darüber hinaus verursacht der export von dort aus hohe co2 emissionen, was wiederum zur klimaerwärmung führt und die polkappen weiter schmilzen und der südpol als agrarstandort nicht mehr zu gebrauchen ist. ein teufelskreis! ...und damit keine gute lösung.
eine alternative wäre, warmes bier zu trinken. ...oder es konventionell nach der ernte in kühlschränken zu lagern. ich bin gespannt auf eddies machbarkeitsprognose für bierpalmen...