Zulu sein Tagebuch

...muss aufgefüllt werden!

Zulu sein Tagebuch

Beitragvon Zulu » 3. Jun 2010, 18:20

Guten Tag Tagebuch,
Nun habe ich dich also endlich, nach Ermutigung vom netten eddie und Forumsgott Ferdi, erstellt und bin motiviert dich regelmaessig mit Inhalt (ohne Umlaute) zu fuellen.

Ich beginne meine Aufzeichnungenmit einem Knall:
Dieser ereignete sich am Dienstagmorgen unter Beteiligung der Heckscheibe eines Golfes und meiner linken Backe. Die vorgeschichte laesst sich auf Impulserhaltung und Unachtsamkeit beteiligter Verkehrsteilnehmer (Fahrerin des silbernen Golfes, Fahradfahrer (Ich)) reuzieren. Bis auf ein paar Abschuerfungen und einer Beule im Auto ist gottseidank nix passiert, worueber die Fahrerin des Golfs so erleichtert war, dass sie glatt vergessen hat meine personalien aufzunehmen was mir wahrscheinlich 100-200euro ausgaben erspart hat.

Ansonsten verlief der Tag unspektakulaer. Es gab nichtmal Bier.

Gestern war ich, wie Kolumnist eddie schon erwaehnte, bei youngblood. Ja es war geil und alle die nicht da waren sind dumm! Ich habe 2 laecherliche Becher hollaendischen Bieres getrunken, was aber in Koproduktion mit meinen Antibiotika schon ausreichend war.

Ich rauche gerade eine Shish mit meinen letzten Tabakresten. Leider stehen die Chancen heute noch neuen zu erwerben relativ schlecht (weil Feiertag, eoran sich sogar die Muselmaenner halten, Allah weiss warum)
Werd ich mir wohl moren als erstes besorgen...

BP hat es immernoch nicht geschafft ihr bekacktes Loch zu flicken. Man muss aber auch sagen, dass es sich hierbei um ein bemerkenswertes Loch handelt. Vom meeresboden aus 9km tief (was nur unwesentlich weniger ist als die kontinentale Tiefbohrung) und dann nochmal 1,5 km Wasser obendrueber. War bestimmt so schon nicht billig und duerfte inzwischen wohl das teuerste Loch der Erde sein. Sogar teurer als Angelina Jolie.
Inzwischen hat auch James Cameron die alte Krake schon seine Hilfe angeboten, welche sich aber auf ein bischen PR und Selbstdarstellung belaufen duerfte.
Der einzig wirlich sinnvolle Vorschlag zum Thema kam meines Erachtens von den Russen: die schlagen vor einfach eine kleine Atombombe darueber zu zuenden. Bevor man lacht sollte man wissen dass solche Dinge schon oefter vorgekommen sind bevor der Blowout-preventer erfunden wurde (der im gegebenen Fall leider versagt hat), und die Russen in 3 von 4 bekannten Faellen mit dieser Methode erfolgreich waren.
Also: Schiffe weg, mininuke runter und BUMM, die Welt ist wieder ein bischen besser. Noch besser waere sie natuerlich wenn Jams Cameron genau in diesem Moment mit seinem Tauchboot in der Naehe rumduempelt.

Beste Gruesse
Simon
Zulu
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zulu sein Tagebuch

Beitragvon Zulu » 8. Sep 2010, 22:16

...How the growth of fractures, veins and also stylolites affect the boundary conditions such as the local stress, fluid pressure, permeability or saturation state of the fluid as well as what influence those features have as anisotropies to the evolution of the system might be questions worth thinking about.
Zulu
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zulu sein Tagebuch

Beitragvon der nette eddie » 15. Sep 2010, 20:21

das hast du aber schön gebastelt :p viel spass auch 8-)
esst mehr käsebrot!
der nette eddie
 
Beiträge: 199
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zulu sein Tagebuch

Beitragvon Zulu » 16. Sep 2010, 08:11

Hallo liebes Tagebuch.
Es ist 8 uhr morgens und ich sitze bereits seit 20 minuten im Institut und arbeite an meiner Diplomarbeit. Was bin ich doch fuer ein vorbildlicher Student! Ich hoere sogar Hochschulradio dabei. Ziemlich lsut auch, weil noch niemand da ist der sich dran stoeren koennte. Ich bin mit diesem Sender eigentlich auch sehr zufrieden. Nachmittags laeuft meistens irgendwelcher Elektrokram, der auf dauer schon nerven kann aber es ist damit immer noch um laengen besser als der scheiss der auf benachbarten Frequenzen urchgenudelt wird. gestern abend kam ein sehr schoenes special ueber gospel loops im hiphop. war oldschool. hat mir gefalen.
Nebenbei hab ich mich in InDesign eingearbeitet. Ueber was fuer einen Scheiss man sich gedanken machen muss wenn man sich dagegen entscheidet Word einfach mal machen zu lassen! Ich spar mir jetzt mal ausfuehrungen an dieser Stelle...
Letzte Woche unnoetig krank gewesen. langsam kommts wieder. Wer weiss ? vielleicht bin ich morgen wieder gesund, die Diplomarbeit ist im Sack und mein Reisekostengeld ist da? SAUFEN Junge!
Zulu
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zulu sein Tagebuch

Beitragvon Zulu » 17. Sep 2010, 06:16

Hallo liebes Tagebuch.
Es ist 6 uhr morgens und ich sitze bereits seit 22 Stunden im Institut und arbeite an meiner Diplomarbeit. Was bin ich doch fuer ein vollidiot! Ich hoere sogar Hochschulradio dabei. Ziemlich laut auch, um wachzubleiben. Gerade im Moment wackelt Massive Attack an den Waenden mit einer D'n'B Version von Teardrops....
In einer stunde und 14 minuten macht die Hausdruckerei auf.
So..
PDF exportiert....
Fertig!
Jetzt ein Bier!
Im Kuehlschrank liegt noch Leffe!
Bis bald Tagebuch!
Zulu
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Zulu sein Tagebuch

Beitragvon der nette eddie » 21. Sep 2010, 17:46

lol 22 stunden :p, warum machen menschen sowas? aber glückwunsch schonmal ne!

ich verordne 22 stunden druckbetankung mit bier, wein und schnaps. separat oder gemischt, das darfst du dir aussuchen. mach es am besten allein zu hause. drei eimer neben dat bett, fernseher, pornomagazine, tütensuppen, telefon und internet aus usw. kennst du ja alles...

keine kompromisse! zwing mich nicht, das zu kontrollieren!
esst mehr käsebrot!
der nette eddie
 
Beiträge: 199
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Biertagebuch"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron