Ferdis tägliches Bier

...muss aufgefüllt werden!

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon Ferdi » 18. Okt 2011, 17:55

hallo liebes tagebuch,

ich höre mir bekiffte afroamerikaner an, die funk spielen. sie machen es sehr gut. ich würde gern mitmachen, aber sie sind zu weit weg. auf modelleisenbahn hab ich keine lust. ich könnte radfahren, wenn es nicht gleich abendessen geben würde. gerade fährt der nachbar mit seinem porsche vorbei. ...und jetzt der nachbar von ganz da hinten mit seinem hässlichen roten rentneropel, zum sechsten mal heute oder so... der rabe hat gestern wieder walnüsse auf der straße geknackt, einfach fallen lassen! dann kam sein kumpel und wollte ihm was klauen. kluge tiere sind das.
...also ich verspüre in letzter zeit des öfteren lust irgendwas zu zerstören oder jemandem die fresse zu polieren. deswegen zweifle ich auch dran, ob ich bei der occupy bewegung mitmachen sollte. ich glaub die versuchung bei diesen besetzungen alles kaputt zu hauen und/oder sich einfach zu besaufen ist zu groß. viele von diesen leuten machen es ja so. da geht die glaubwürdigkeit schon ein bisschen verloren und die ziele erscheinen fadenscheinig.
dann lieber mit den negern musizieren und nur darüber singen, dass man funky ist. leider sind sie tot oder alt und schwach. und alleine machts keinen spaß.
naja, muss ich mich halt mit den weißen spinnern abgeben. und mehr trinken. yeah, der baseballschläger ist ja auch im proberaum! alles wird gut, nein echt.
Bier IST Nachhaltigkeit.
Benutzeravatar
Ferdi
Forum Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon ploki » 19. Okt 2011, 04:38

Ich sehe, mein Sohn, dass du auf dem richtigen Weg bist... 8-)
Benutzeravatar
ploki
 
Beiträge: 176
Registriert: 02.2010
Wohnort: N@@al
Geschlecht: männlich

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon Ferdi » 25. Okt 2011, 01:48

hallo liebes tagebuch,

ich bin jetzt bei facebook. so ist das heutzutage, es geht nicht mehr ohne. trotzdem lohnt es sich nicht sich drüber aufzuregen. es ist nun mal so. und zwar ist es so weil die regeln so gemacht wurden. man darf halt daten weiterverkaufen und man sollte sich darüber informieren, damit man sein verhalten daran anpassen kann. es ist so wie mit dem kapitalismus und... dem leben generell (?!)
ja, so ist das. wenn ich keinen plan vom von dem was ich schreiben will gemacht hab, läuft es immer auf sowas hinaus. es ist aber auch total wichtig und damit muss man sich ja wohl auch befassen! diese methode hat bestimmt auch einen namen. vom speziellen auf das grundlegende schließen. ja, da hapert es noch. ich muss mir mehr philosophie grundbegriffe aneignen. trotzdem ein gutes zeichen wenn ich selbst drauf komme, dass das ja schon irgendeinen namen haben muss. irgendwann finde ich was, dem ich selbst einen namen geben kann, weil es vorher unentdeckt war. eigentlich sind ja wissenschaftliche begriffe für phänomene, die jeden angehen, fehl am platze. man spart so zeit, indem man nicht immer neu die definition erklären muss. aber das was gemeint wird, wird dann klarer. und man kann viel einfacher zitieren und sich einlesen. außerdem ist eh alles anders und unwichtig oder so. aber was erzähl ich! langweiliger kram.
was könnte man noch tun? sich aufregen über den ganzen scheiss oder amok laufen. verzweifeln oder sich direkt erschießen! so ein quatsch, lächerlich! denn ein gewisses maß an verachtung für das meiste ist schon notwendig, um nicht zu ersticken in dem ganzen dreck, den die menschheit andauernd produziert. man muss auch hassen können, dann gibts wenigstens den persönlichen fortschritt als abgrenzung von dem wirklich überflüssigen. da kann man sich auch super dran aufgeilen. jesus, hitler, was weiss ich. mehr fällt mir auch nicht mehr ein, traurig...
Bier IST Nachhaltigkeit.
Benutzeravatar
Ferdi
Forum Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon ploki » 25. Okt 2011, 15:55

Du FOTZBUCH-HURE!!!

:x :x :x :!: :!: :!:
Benutzeravatar
ploki
 
Beiträge: 176
Registriert: 02.2010
Wohnort: N@@al
Geschlecht: männlich

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon Ferdi » 29. Okt 2011, 17:55

hallo!!

hier schnell der link zu fotos von juli-oktober. ich habe heute das datenkabel wiedergefunden! yeah!

DATENKABEL...
Bier IST Nachhaltigkeit.
Benutzeravatar
Ferdi
Forum Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon ploki » 30. Okt 2011, 12:04

Naja...war jetzt nicht soooo gehaltvoll, wa...
Benutzeravatar
ploki
 
Beiträge: 176
Registriert: 02.2010
Wohnort: N@@al
Geschlecht: männlich

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon Ferdi » 30. Okt 2011, 14:22

AUFS MAUL?!
Bier IST Nachhaltigkeit.
Benutzeravatar
Ferdi
Forum Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon ploki » 31. Okt 2011, 21:18

Vorsicht, mein Freund.
Benutzeravatar
ploki
 
Beiträge: 176
Registriert: 02.2010
Wohnort: N@@al
Geschlecht: männlich

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon Ferdi » 3. Nov 2011, 03:41

hallo liebes tagebuch,

waaaas, so spät schon wieder?! ja, so schnell kanns gehn. und auch schon wieder november...

eher langweilig alles im moment. es dreht sich im kreis, griechenland will rein, griechenland will raus, griechenland will rein. türken wollen rein, türken wollen raus... richtige lösungen fallen mir jetzt grad auch nicht ein.
mjam. so, erstmal nen vanilletraum gegessen, jetzt bin ich gestärkt für - schlafen vielleicht.
nein, erst dingensbummens. also wegen im kreis jetzt: im kreis bringt einen nicht weiter. das gleiche was schon mal war kommt nur wieder. wenn es nicht so toll war, sollte man das versuchen zu vermeiden versuchen. also: dritte dimension einführen. also dritte antwortmöglichkeit, sozusagen. nicht ja oder nein. nicht sein oder nichts. stattdessen: weder früchtetraum noch vanilletraum: froop! ja, ja.. froop ist joghurt, die anderen nur mit joghurt verfeinert und eigentlich quark oder so. trotzdem! es muss ja nicht immer alles in die gleiche ecke passen! zum beispiel sein, nichts, übersein. oder halt sein, nichts, gott. zack, hat man jede menge neue erklärungsmöglichkeiten! so ähnlich wie ja-nein-wedernoch. nur, dass es irgendwas ist, statt nicht das eine oder andere. verstanden?
also, was soll griechenland tun? euro oder drachme? in diesem fall weder noch: einfach kein geld. nur von fremden devisen, die ja die urlauber eh immer mitbringen leben. türkei: alle türken dürfen in deutschland bleiben oder müssen in die türkei zurück? stattdessen: alle betroffenen in einem großen raumschiff zum mars. vielleicht gibts ja sogar manchmal noch mehr als drei möglichkeiten. dann wirds halt noch komplizierter. aber logischer, weil kompletter. und komplexität istja auch notwendig, um die welt zu verstehen. das wusste doch schon luhmann. dann muss es wahr sein, auch wenn sonst nichts wahr ist!
so, da hab ich ja doch durch ein bisschen nachdenken mal wieder super lösungen gefunden, wer hätte das vor 10 minuten noch gedacht! luhmann bestätigt und gleichzeitig erweitert, wunderbar. gute nacht!
Bier IST Nachhaltigkeit.
Benutzeravatar
Ferdi
Forum Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ferdis tägliches Bier

Beitragvon Ferdi » 4. Nov 2011, 19:42

hallo liebes tagebuch,

ich komme gerade aus jüchen zurück, in die grube gucken. kann mich nicht dran erinnern es jemals gesehn zu haben. es hat sich gelohnt. und gar nicht weit weg: 35km! bald wieder!
dachte es wäre die perfekte tour, weil ich mich nicht verfahrn hab und keine probleme mit essen/trinken/power/orientierung/technik hatte. dann wurde es doch etwas dunkel aber ich hatte ja mein frontlicht dabei. dann aber irgendwann gemerkt, dass wieder aus war! scheiss wackelkontakt! ab und zu mal abgemacht und draufrumgehauen und geschüttelt, dann ging es wieder. als ich fast zu hause war, also zwischen grefrath und süchteln mach ich die lampe beim fahren ab, weil sie wieder aus war. ich höre 2x klacken und frage mich, was es war. eicheln von dem bäumen, die runter fallen? nein, der scheiss tacho ist abgefallen beim lampe abmachen, anhalten, lampe schütteln, tacho suchen und NICHT finden. FUCK!
naja, ansonsten war es gut. siehe auch die bilder: STORCH

achja, mein haargummi hab ich auch irgenwann auf dem rückweg verloren. das hat im straßenverkehr eher vorteile, weil man für ne geile blondine gehalten wird. da bekommt man merklich öfter vorfahrt...
Bier IST Nachhaltigkeit.
Benutzeravatar
Ferdi
Forum Admin
 
Beiträge: 685
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Biertagebuch"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron